14 August 2018, 16:00
Fulton Sheens Warnung vor der Krise im Christentum
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christentum'
Das Christentum befinde sich am Ende der vierten fünfhundert Jahre dauernden Epoche der Kirchengeschichte. Die Gefahr der Gegenwart sei der Geist der Welt, der Angleichung verlangt, sagte Erzbischof Sheen bereits 1974.

New York City (kath.net/jg)
Erzbischof Fulton Sheen hat bereits 1974 den Niedergang des Christentums als die westliche Kultur in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft prägendes Prinzip verkündet. Daran erinnert Joseph Pronechen in einem Artikel für den National Catholic Register. (Siehe Link am Ende des Artikels)

Werbung
christenverfolgung


Sheen sah den Westen am Ende der vierten fünfhundert Jahre dauernden Epoche der Kirchengeschichte. Die Kirche entfalte sich nicht kontinuierlich, sondern erlebe dramatische Auf- und Abstiege. Am Ende jedes dieser Zeitalter sei ein Niedergang gestanden, aus dem ein neuer Anfang geworden sei.

Die Ursache für den Niedergang unserer Zeit sei der „Geist der Welt“, sagte Fulton Sheen. Dieser Geist verlange Anpassung und wer sich weigere, sei gebrandmarkt. Die große Gefahr der Gegenwart sei die Angleichung an die Welt, warnte Erzbischof Sheen damals.

Dies sei eine Zeit der Prüfung, in welcher die Christen, die weiterhin auf Gott und nicht auf die Welt vertrauen würden, in die Minderheit geraten würden, sagte er.

Die rechte Antwort für den Christen sei eine verstärkte Bereitschaft, den inneren Kampf gegen die Sünde aufzunehmen. Dies hätten die Christen vernachlässigt. Wer den inneren Frieden und das rechte Verhältnis zu Gott wieder hergestellt hätte, könne zum äußeren Frieden, zum Frieden in der Gesellschaft und zwischen den Völkern beitragen.


Link zum Artikel von Joseph Pronechen im National Catholic Register (englisch):

Archbishop Sheen’s Warning of a Crisis in Christendom

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (63)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (54)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (37)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (36)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (33)

Über drei Gebirge (33)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

Das Logo unter der Lupe (27)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)