zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/64605

31 Juli 2018, 09:30
Euthanasie in Belgien: Drei Personen unter 18 Jahren tot

Insgesamt hat sich die Zahl der Fälle von Sterbehilfe in den letzten zehn Jahren verfünffacht. 2017 gab es in Belgien 2.309 Fälle von Euthanasie.
Brüssel (kath.net/jg)
Unter den mehr als 4.000 Euthanasiefällen in Belgien der Jahre 2016 und 2017 sind auch drei Personen unter 18 Jahren. Dies berichtet die Onlineausgabe der britischen Zeitung Daily Mail.

Das belgische Euthanasiegesetz ist derzeit weltweit das einzige, das Kindern jeden Alters Tod durch aktive Sterbehilfe erlaubt. Die Zahl der Euthanasiefälle insgesamt hat sich in den letzten zehn Jahren verfünffacht, berichtet die Daily Mail unter Berufung auf die offiziellen Daten.

Demnach gab es 2.028 Fälle von Euthanasie im Jahr 2016. Im Jahr darauf waren es 2.309. Dies entspricht einer Steigerung von fast 14 Prozent innerhalb eines Jahres. Mehr als die Hälfte der Sterbewilligen waren Krebspatienten. In beiden Jahren zusammen gab es 710 Patienten, die sich aus vergleichsweise leichten, jedenfalls nicht lebensbedrohlichen Beschwerden wie Inkontinenz oder Verlust der Sehkraft für Sterbehilfe entschieden. 77 Personen haben aus psychischen Gründen Euthanasie gewählt, berichtet die Daily Mail.