zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/64521

19 Juli 2018, 08:30
Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx sorgt erneut mit CSU-Bashing für Aufregung.

München (kath.net)
Der Münchner Kardinal Reinhard Marx sorgt erneut mit CSU-Bashing für Aufregung. So meint er gegenüber der „Zeit“: „Zu meinen, wir wandern am besten alle nach rechts, weil der Zeitgeist nach rechts wandert – das halte ich für eine falsche Einschätzung.“ Marx, der selten bis nie Linksparteien kritisiert, meint, dann dass eine Partei, die sich für das „C“ im Namen entschieden habe, eine Verpflichtung eingehe. „Nationalist sein und katholisch sein, das geht nicht“, postuliert der Münchner Erzbischof und beklagte die Wortwahl einiger Politiker. Er sehe es mit Sorge, „dass weite Teile der Gesellschaft verbal radikaler werden“.

Archivfoto Kardinal Marx (c) Erzbistum München und Freising