zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/64387

06 Juli 2018, 11:30
Frankreich: Bereits 20 Prozent der Neupriester „traditionell“

Zahl der Priesterweihen geht in der ordentlichen Form zurück, aber steigt in der außerordentlichen Form weiter an.

Frankreich (kath.net)
In Frankreich werden 2018 114 Männer zu Priester geweiht. Damit sinkt die Anzahl der Priesterweihen im Vergleich zu 2017 deutlich, im Vorjahr gab es noch 133 Weihen. Dies berichtet "La Croix". Von den 114 Männer sind 82 Diözesanpriester, der Rest sind Priester von verschiedenen Orden und neuen Bewegungen.

Während die Priesterweihen insgesamt abnehmen, steigt aber die Zahl der Priester, die die Hl. Messe im überlieferten Ritus feiern möchten. Laut La Croix kommen bereits 20 Prozent der neuen Priester von Gemeinschaften, die als "traditionell" eingestuft werden. Dazu zählt die Zeitung auch die Priesterbruderschaft St. Petrus.

Auch die Zahl der Spätberufungen nimmt in Frankreich seit einigen Jahren zu.

Foto: Symbolbild