03 Juli 2018, 20:12
Schwerer Vorwurf gegen Alois Schwarz: Gegen das Kirchenrecht verstoßen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Diözese Gurk-Klagenf'
Diözese Gurk-Klagenfurt kommt nicht Ruhe: Nur 24 Stunden nach seiner Wahl hat der neue Diözesanadministrator, Engelbert Guggenberger, den schweren Vorwurf gegen den neuen Bischof von St. Pölten erhoben

Klagenfurt (kath.net)
Der ehemalige Kärnter Bischof Alois Schwarz habe gegen das Kirchenrecht verstoßen. Diesen Vorwurf hat nur 24 Stunden nach seiner Wahl der neue Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger gefällt. Dies berichtet die Tageszeitung "Die Presse". Guggenberger hat am Dienstag angeordnet, dass das Statut des Bistums Gurk vom 1. Februar 2018 wegen Rechtswidrigkeit aufgehoben wird. Das teilte das Bistum am Dienstag mit. Der erst im Februar 2018 von Schwarz zur Verwunderung von Insidern bestellte externe Geschäftsführer des Bistums, Andreas Maier, wird entmachtet. Guggenberger hat außerdem einen Verwaltungsrat gegründet, dessen Chef Gerhard Kalidz ist, der frühere Generalvikar und eines der vielen personellen Opfer von Schwarz. Das Gremium erhält „ab sofort die dem Kirchenrecht entsprechende Funktion eines Kontroll- und Aufsichtsorgans“, so eine Aussendung. Schwarz hatte diesem nur beratende Funktion zugestanden gehabt. Laut er Tageszeitung "Die Presse" ist mit weiteren Überraschungen zu rechnen.

Werbung
ninive 4

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (50)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (37)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (23)