21 Juni 2018, 10:44
Papst beginnt Besuch bei Weltkirchenrat in Genf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Franziskus auf Flug in die Schweiz vor Journalisten: Besuch soll "Reise zur Einheit" der Kirchen werden

Genf (kath.net/KAP) Papst Franziskus ist zu seinem Besuch des Weltkirchenrats in Genf eingetroffen. Im Mittelpunkt der Tagesreise am Donnerstag stehen ein ökumenisches Gebet am Vormittag sowie ökumenische Gespräche. Am Abend feiert der Papst einen Gottesdienst mit 40.000 Gläubigen in den Genfer "Palexpo"-Messehallen.

Werbung
messstipendien


Begrüßt wurde der Papst bei seiner Ankunft um kurz nach 10 Uhr auf dem Genfer Airport vom Schweizer Bundespräsident Alain Berset und zahlreichen Kirchenvertretern darunter auch dem Ortsbischof und Präsidenten der Schweizer Bischofskonferenz, Bischof Charles Morerod. Bundespräsident Berset und Franziskus führten anschließend eine als privat bezeichnete rund halbstündige Unterhaltung in einem Gebäude des Flughafens, bevor der Papst per Auto in das nahe gelegene Zentrum des Weltkirchenrats gebracht wurde.

Papst Franziskus sagte auf dem Hinflug vor Journalisten, sein Besuch solle eine "Reise zur Einheit" der Kirchen werden. Anlass der zehnstündigen Visite ist die Gründung des weltweiten Ökumenischen Rates der Kirchen (Weltkirchenrat, ÖRK) vor 70 Jahren. Dem Kirchenbund gehören heute weltweit 350 evangelische, anglikanische und orthodoxe Kirchen mit rund 560 Millionen Mitgliedern an. Die katholische Kirche ist kein Vollmitglied, arbeitet aber mit dem ÖRK zusammen.

Nach der Landung auf Flughafen begrüßte der Papst eigens auch den Präsidenten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Gottfried Locher. Auch zwei ehemaligen Schweizergardisten schütteln dem Papst an der Gangway die Hände. Franziskus wolle damit deren Dienst im Vatikan würdigen, teilte das vatikanische Presseamt mit.

Der Besuch von Franziskus ist die dritte Visite eines katholischen Papstes beim Weltkirchenrat. 1969 besuchte Paul VI. (1963-1978) die Institution in Genf, 1984 Johannes Paul II. (1978-2005).

Papst Franziskus in Genf - Empfang am Flugplatz




Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (97)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (47)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (36)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (35)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (31)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (26)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (24)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (20)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (18)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (17)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)