zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/64080

11 Juni 2018, 10:00
Kirche in Deutschland leben in einer 'Islam-Illusion'

Die Frauenrechtlerin und Moschee-Gründerin Seyran Ates kritisiert die Kirchen in Deutschland, weil diese zu wenig kritisch gegenüber dem Islam sind

Berlin (kath.net)
Die Frauenrechtlerin und Moschee-Gründerin Seyran Ates kritisiert die Kirchen in Deutschland, weil diese zu wenig kritisch gegenüber dem Islam sind. In einem Interview mit der Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube und Heimat" meinte Ates, dass die Kirche in einer Illusion leben und nicht wahrnehmen würden, dass hier, teilweise sogar mit ihrer Unterstützung, ein Islam Verbreitung findet, der die Einführung der Scharia will, also die religiöse Macht über die weltliche Macht stellen möchte.

Die Gründerin der liberalen Berliner Moschee meinte in dem Zusammenhang, dass sie sogar nachvollziehen könne, dass es in Deutschland die AfD gebe. Diese habe zwar viele falsche Antworten, "aber sie stellt an vielen Stellen die richtigen Fragen".

Seyran Ateş Vortrag: ´Frauen im Islam - Theorie und Wirklichkeit´




Archivfoto Seyran Ates (c) Wikipedia/Müjgan Arpat/CC BY-SA 3.0