05 Juni 2018, 10:30
Irres Todesgesetz auf Kosten der Steuerzahler
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Die irische Regierung wirft beim Abtreibungsgesetz offensichtlich sämtliche Moralvorstellungen über Bord und möchte neben Abtreibung bis zur Geburt das Todesgeschäft gratis und auf Kosten der Steuerzahler anbieten

Irland (kath.net)
Die Tötung ungeborener Kinder dürfte in Irland noch eine viel schlimmere Dimension bekommen als in vielen anderen Ländern. Laut irischen Pressemeldungen plant die Regierung nicht nur die völlige Freigabe der Tötung innerhalb des ersten Schwangerschaftstrimesters bzw. die teilweise Freigabe bis zur Geburt, sondern auch die Finanzierung sämtlicher Abtreibungen durch die Steuerzahler. Damit soll auch der große Bevölkerungsanteil, der nach wie vor pro-life eingestellt ist, ins Todesgeschäft involviert werden. Im Juli soll ein Gesetzesvorschlag ins Parlament kommen. Es wird damit gerechnet, dass die Verabschiedung des neuen Todes-Gesetzes bis zum Herbst erfolgen wird. Die irische Pro-Life-Bewegung gilt in Irland nach wie vor als sehr stark. Es gilt als sicher, dass Abtreibungskliniken in Irland mit regelmäßigen Protesten rechnen müssen.

Werbung
christenverfolgung


Abtreibung macht dich zur Mutter oder zum Vater eines toten Kindes...




Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Liebe Protestanten, nehmt den Glauben der Kirche wieder an! (64)

"Heinrich, mir graut vor Dir!" (40)

Wollte Papst Franziskus von den Missbrauchsskandalen ablenken? (32)

Irischer Premier will bei Papsttreffen Homosexualität propagieren (32)

Wenn ein 'Mariologe' gegen die Muttergottes kämpft (30)

Argentinischer Senat lehnt Tötung ungeborener Kinder ab (30)

USA: Bischof verbietet Kommunionfeiern in seinem Bistum (29)

BBC-Sendung: ‚Keine Jungen und Mädchen mehr’ (27)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (26)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (25)

Deutscher Aberglaube: Behörde will Elfen, Zwerge und Trolle verjagen (24)

Migranten: Nicht die Ärmsten , sondern der Mittelstand kommt (22)

Kardinal: Italiener sind nicht rassistisch, nur verängstigt (20)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (19)

Niedrigere Versicherungsprämie: Kanadier ändert offizielles Geschlecht (19)