23 April 2018, 11:00
Vorsichtshalber evakuiert: Weltkulturerbe Mont Saint Michel
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Frankreich'
Das berühmte Touristenziel wurde für einige Stunden komplett evakuiert und von Sicherheitskräften durchkämmt.

Avranches (kath.net) Für einige Stunden komplett evakuiert wurde das Weltkulturerbe Mont Saint Michel in der französischen Normandie am Sonntag. Gegenüber mehreren Zeugen hatte ein verdächtiger Mann sehr konkrete Angriffspläne gegen die Sicherheitskräfte von sich gegeben und verschwand danach auf dem Mont Saint Michel, wie Medien berichteten. Daraufhin ordnete der zuständige Präfekt die Evakuierung des Berges an. Die Touristen gingen bei Ebbe durch die Bucht des Mont Saint Michel zurück zum Festland. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Felseninsel wurde „Haus für Haus“ durchsucht, ebenso die Kirchen. Stunden später wurde der Berg wieder freigegeben.

Werbung
Messstipendien


Am Sonntagabend nahm die französische Polizei im Zusammenhang mit diesen Drohungen einen Verdächtigen in Caen fest.

Der Mont Saint Michel, eine kleine Felseninsel an der Küste der Normandie, wurde lange von Benediktinern bewohnt, mit dem Bau der befestigten romanischen Abteikirche wurde um 1022 begonnen. Der Berg und die dazugehörige sehr flache Bucht wurden 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Euronews - Mont Saint Michel (Frankreich) wurde evakuiert - Verdächtiger hatte zuvor Drohungen ausgestoßen


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (248)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (35)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (34)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (32)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (25)

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (25)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (23)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)