14 März 2018, 10:25
Kardinal Reinhard Marx gratuliert Bundeskanzlerin Angela Merkel
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Politik'
Dank für Flüchtlingsengagement - "Sie dürfen sicher sein, dass die katholische Kirche in Deutschland die Arbeit der Bundesregierung gerne weiterhin konstruktiv begleiten wird "

Bonn-Berlin (kath.net/DBK) Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu ihrer heutigen Wiederwahl als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gratuliert. „Sie dürfen sicher sein, dass die katholische Kirche in Deutschland die Arbeit der Bundesregierung gerne weiterhin konstruktiv begleiten wird und wir uns mit unseren Anliegen in die aktuellen Debatten einbringen werden“, schreibt Kardinal Marx.

Werbung
christenverfolgung


Gleichzeitig dankte er der Bundeskanzlerin für die vielfältigen und stets von großem Vertrauen geprägten Begegnungen der zurückliegenden Legislaturperiode. „Diese war sicherlich in besonderer Weise von der Flüchtlingsfrage geprägt. Dies wird auch in der neuen Arbeitsperiode eines der zentralen Themen bleiben. Wir ermutigen Sie, den eingeschlagenen Weg, den wir im Grundsatz stets unterstützt haben, fortzusetzen. Auch wir werden als Kirche hier in unserem Engagement nicht nachlassen“, so Kardinal Marx.

Nach einer langen Findungsphase der politischen Partner könnten jetzt die großen Herausforderungen, vor denen Deutschland stehe, angegangen werden. Im Koalitionsvertrag seien dazu anspruchsvolle Ziele gesetzt worden, „sei es für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land, die sozialen Fragen, die Herausforderungen der digitalen Welt oder die Verantwortung Deutschlands für die Eine Welt. All dies wird nur gelingen, wenn wir uns auch wieder stärker auf die einigenden Kräfte in Europa besinnen. Daher sind wir dankbar, dass dieses Thema in den Vereinbarungen der Koalitionspartner eine so prominente Rolle einnimmt“, betont Kardinal Marx.

Archivfoto Kardinal Marx (c) Erzbistum München und Freising

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (118)

ÖBK-Mitglied ruft zum gemeinsamen Kommunionempfang auf (83)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (52)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (47)

Die Beleidigung tötet die Zukunft des anderen (41)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Lohnt sich der Kinofilm über Papst Franziskus? (37)

Irland möchte katholische Krankenhäuser zur Abtreibung zwingen (26)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (20)

Eucharistie für alle: Warum um den heißen Brei geredet wird (20)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (19)

Zwei Donnerschläge aus Rom (18)

Chuck Norris warnt vor linker Indoktrination an US-Universitäten (17)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (14)