08 März 2018, 10:45
Schwaderlapp gegen Segnung homosexueller Paare
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Kölner Weihbischof in der „Tagespost“: Die Kirche kann einzelne Homosexuelle segnen, aber keine Beziehung, die eine sexuelle Gemeinschaft außerhalb der Ehe von Mann und Frau mit einschließe.

Köln-Würzburg (kath.net) Zwar könne die Kirche einen Menschen – auch einen homosexuellem Menschen – den Segnen geben, „dann segne ich damit alles Gute in ihm und all sein gutes Streben“, erläuterte der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp im Interview mit der Würzburger Wochenzeitung „Tagespost“. Doch könne er keine Beziehung gutsprechen, die eine sexuelle Gemeinschaft außerhalb der Ehe mit einschließe. Die Kirche sei der Überzeugung, dass die geschlechtliche Gemeinschaft in die Ehe zwischen Mann und Frau gehöre. Er sehe in dieser Frage für die Kirche „keinen Spielraum“.

Werbung
messstipendien


Gleichzeitig wies er aber dringend darauf hin, dass in den „hitzigen Debatten“ um das Thema der Aspekt der seelsorgerliche Begleitung homosexueller Menschen zu kurz käme. Menschen, die danach suchten, seien zu oft mit „verschlossenen Türen und verschlossenen Herzen konfrontiert. Man dürfe Menschen nicht einfach hängen lassen, wenn sie die Lehre der katholischen Kirche nicht in allen Punkten teilten.

Der Kölner Weihbischof Dominikus Schwaderlapp stellt sich vor


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (55)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)