23 Februar 2018, 08:30
16 Monate unverdorben erhalten – eucharistisches Wunder?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Eucharistie'
Arquata del Tronto: Zuständiger Bischof D'Ercole bezeichnet den Fund als „eine Hoffnung für alle“: Jesus sei „wie jeder andere im Erdbeben gewesen, doch hat er die Trümmer lebendig verlassen“. Von Petra Lorleberg

Arquata del Tronto (kath.net/pl) Bei den schweren Erdbeben, die in Mittelitalien 2016 für heftige Zerstörungen sorgten, stürzte auch die Kirche Maria Himmelfahrt von Arquata del Tronto in sich zusammen. Vor wenigen Wochen wurde der etwas abgeschabte aber ansonsten unversehrte Tabernakel der Kirche in den Trümmern gefunden und zunächst mit Kunstgegenständen zwischengelagert. Inzwischen wurde der Tabenakel geöffnet. Das Ziborium war zwar umgefallen gewesen, doch es hatte sich dabei nicht geöffnet. Die hl. Eucharistie erwies sich als in Farbe, Form und Aussehen als unverändert, es war keinerlei Feuchtigkeit oder Moder feststellbar. Das berichtete die italienische katholische Zeitung „Avvenire“. Der zuständige Bischof Giovanni D'Ercole von Ascoli bezeichnete dies als „eine Hoffnung für alle“: Jesus sei „wie jeder andere im Erdbeben gewesen, doch hat er die Trümmer lebendig verlassen“.

Werbung
messstipendien


Angelo Ciancotti, der Pfarrer der Kathedrale von Ascoli Piceno, zu dessen Zuständigkeit auch die Kirche in Arquata del Tronto zählt, konnte kaum die Tränen zurückhalten, als er mit dem „Avvenire“ sprach. Er berichtete, dass es für ihn zunächst ein Problem gewesen sei, den verschlossenen Tabernakel zu öffnen, doch dann war ihm eingefallen, wo er einen Ersatzschlüssel für den Tabernakel aufgewahrt haben könnte. Der Schlüssel passte tatsächlich. „Das Ziborium war umgefallen, aber es war verschlossen. Und der Leib Christi war darin nach mehr als eineinhalb Jahren noch intakt, sowohl in der Farbe wie auch in der Form und dem Geruch. Kein Bakterien- oder Schimmelbefall, wie das sonst gern vorkommt.“ Für jene, die glauben „und für mich ist das ein Wunder“, sagte Pfarrer Ciancotti und zitierte spontan aus einem Lied der katholischen Jugendlichen: „Jesus sagt: ‚Ich bin da, ich bin mitten unter euch. Vertraut mir“.

Die mittelitalienische Stadt Arquata del Tronto wurde bei dem schweren Erdbeben am 30. Oktober 2016 wie viele andere Städte der Region weitgehend zerstört. Die Erdbeben, deren stärkster Stoß 6,6 erreichte, kosteten etwa 300 Menschen das Leben.

Link zum Bericht im „Avvenire“ mit Foto der wiedergefundenen Hl. Eucharistie:



kath.net-Lesetipp
Glaubenswege II: Gott - strahlend gegenwärtig in der Hl. Eucharistie
Von Petra Lorleberg (Hrsg.)
Vorwort von Dominikus Schwaderlapp
Taschenbuch
134 Seiten
2015 Dip3 Bildungsservice Gmbh
ISBN 978-3-903028-38-8
Preis 9.80 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

Link zum kathShop

Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berthier GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Symbolbild: Hl. Eucharistie



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (77)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (54)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (22)