14 Februar 2018, 12:00
Kein Platz für Lebensschützer: US-Bürgermeister verlässt Demokraten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Kandidaten der Demokratischen Partei müssen für legale Abtreibung eintreten, hat deren Vorsitzender 2017 bekannt gegeben. Bürgermeister Tom Koch konnte diesen Schritt nicht mitgehen.

Quincy (kath.net/jg)
Tom Koch, Bürgermeister der Stadt Quincy im US-Bundesstaat Massachusetts, verlässt die Demokratische Partei. Als Katholik und Abtreibungsgegner sehe er keinen Platz mehr in der Partei, gab er bekannt. Dies berichtet LiveAction.

Werbung
messstipendien


Tom Perez, der Vorsitzende des Democratic National Committee, hat im Frühjahr 2017 angekündigt, die Demokratische Partei werde nur mehr Kandidaten unterstützen, die für legale Abtreibungen eintreten. kath.net hat hier berichtet: USA: Demokratische Kandidaten müssen für legale Abtreibung sein

Koch ist davon überzeugt, dass das Leben mit der Empfängnis beginnt. Er konnte diesen Schritt nicht mittragen und entschied sich nach reiflicher Überlegung, die Partei zu verlassen, der er seit seinem 19. Lebensjahr angehört.

Als der Oberste Gerichtshof mit der Entscheidung „Roe v. Wade“ die Abtreibung legalisierte, war dies in seinem Elternhaus ein großes Thema, sagte Koch gegenüber der Zeitung Patriot Ledger. Sein Vater beendete seine Mitarbeit in der Wahlkampagne von Senator Edward Kennedy, als dieser zum Abtreibungsbefürworter wurde, erinnerte er sich.

Quincy ist eine Stadt mit knapp 94.000 Einwohnern. Sie liegt etwa zehn Kilometer südöstlich von Boston.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (100)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (22)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)