10 Februar 2018, 08:00
Laut Staatsanwaltschaft kam Tat einer öffentlichen Hinrichtung gleich
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
Traunstein: Afghane wegen Mordes an afghanischer Christin zu lebenslanger Haft verurteilt - Die Abschiebung des abgelehnten Asylbewerbers war vor dem Mord mit Hilfe von Betreuern verschleppt worden, so die „Welt“

Traunstein (kath.net) Das Landgericht Traunstein hat am Freitag einen Asylbewerber aus Afghanistan wegen Mordes an einer zum Christentum konvertierten Landsfrau zu lebenslanger Haft verurteilt. Festgestellt wurde die besondere Schwere der Schuld. Das berichtete die „Welt“. Der heute 30-jährige Hamidullah M. hatte vor einem Supermarkt in Prien auf das Opfer gewartet und sie vor den Augen zweier ihrer Söhne (fünf und elf Jahre) mit einem Schlachtermesser ermordet. Laut Staatsanwaltschaft kam Tat einer öffentlichen Hinrichtung gleich, so die „Welt“. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann vorgeworfen, er habe die Frau ermordet, weil sie den christlichen Glauben angenommen hat, das Gericht folgte diesem Antrag.

Werbung
christenverfolgung


Die Verteidigung hatte vergeblich versucht, wenigstens die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld zu vermeiden und hatte darauf hingewiesen, dass der Asylbewerber von klein auf mit Gewalt, Blut und Tod konfrontiert gewesen sei. Die Abschiebung des abgelehnten Asylbewerbers war mit Hilfe von Betreuern verschleppt worden.

Die gebürtige Muslima Farima S. hatte bereits vor neun Jahren in Afghanistan den christlichen Glauben angenommen, in Deutschland war sie aktives Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde. Das Opfer hinterlässt ihren Ehemann und vier Kinder.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (114)

ÖBK-Mitglied ruft zum gemeinsamen Kommunionempfang auf (81)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (52)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (41)

Die Beleidigung tötet die Zukunft des anderen (39)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Lohnt sich der Kinofilm über Papst Franziskus? (36)

Abendmahl und Eucharistie (27)

Irland möchte katholische Krankenhäuser zur Abtreibung zwingen (26)

Eucharistie für alle: Warum um den heißen Brei geredet wird (20)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (20)

Amazonas-Synode: Ämterfrage wird Thema (18)

"Ausnahme nicht zur Regel machen" (17)

Deutsche Grüne: Miss-Wahl nicht nur schöne Frauen (16)

Chuck Norris warnt vor linker Indoktrination an US-Universitäten (15)