zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/62630

03 Februar 2018, 11:00
Papst Franziskus besucht Apulien und Toskana

Franziskus reist am 20. April zunächst nach Alessano und Molfetta - Besuch der ersten Siedlung der Fokolar-Bewegung in der Toskana am 10. Mai.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Papst Franziskus unternimmt im April und Mai zwei inneritalienische Reisen in die Regionen Apulien und Toskana. Wie das vatikanische Presseamt am Freitag bekanntgab, besucht das Kirchenoberhaupt am 20. April zunächst den Ort Alessano in der Provinz Lecce sowie im Anschluss die Hafenstadt Molfetta, etwa 40 Kilometer entfernt von Bari. Am 10. Mai reist Franziskus nach Nomadelfia, wo er die gleichnamige katholische Gemeinschaft treffen wird. Im Anschluss besucht der Papst mit Loppiano in der Toskana die erste Siedlung der Fokolar-Bewegung.

Während in der Toskana katholische Gemeinschaften im Zentrum stehen, würdigt Franziskus mit seinem Besuch in Alessano einen italienischen Priester. Antonio Bello (1935-1993), in Italien wegen seines Engagements für Menschen am Rand der Gesellschaft auch als "Bischof der Letzten" bekannt, wurde in Alessano geboren und starb vor genau 25 Jahren - am 20. April 1993 - in Molfetta. Der 20. April ist zugleich der 10. Jahrestag der Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens für den Priester. Der Besuch des Papstes schürt vor Ort die Hoffnung, dass der Prozess beschleunigt werden könnte.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten