zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/62585

30 Januar 2018, 11:30
„Schickt keine Polizistinnen!“ – Das darf nicht sein!

Kommentar in der „Bild“ kritisiert mangelnden Durchsetzungswillen des Staates beim Thema Flüchtlingsintegration
Berlin (kath.net) „Eine Integration kann nur gelingen, wenn wir klare Spielregeln vorgeben. Aber die dann bitte auch mit allen Mitteln des Rechtsstaats durchsetzen!“ Das fordert „Bild“-Reporter Stefan Kost in seinem Kommentar. Er listet auf, wo - beispielsweise in Cottbus – massive Probleme herrschen: Bis zu 60 Prozent Flüchtlinge in manchen Schulklassen in Cottbus; In einzelnen Flüchtlingsfamilien werde Sozialarbeitern der Zugang verwehrt. Es werden nur Uniformierte vorgelassen, allerdings keine Frauen. Islamismus-Experte Ahmad Mansour habe berichtet, dass Flüchtlingsheime, wenn sie die Polizei bei Streitigkeiten alarmieren, gelegentlich dazusagen: „Schickt aber keine Polizistinnen!“ Offenbar geht die Polizei darauf ein. Dies alles „darf nicht sein!“, stellt Kost fest.

Die Situation in Cottbus mit „Neonazi-Attacken und Flüchtlings-Gewalt“ zeige: Die „Werte und Spielregeln, unter denen eine erfolgreiche Integration überhaupt erst gelingen“ könne, seien „bis heute nicht klar und deutlich formuliert“, schrieb Kost.