24 Januar 2018, 07:30
Umfrage: Italiener vertrauen am meisten dem Papst
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Italien'
77 Prozent der Befragten haben "viel oder sehr viel Vertrauen" in Franziskus - Im Vorjahr waren es noch 82 Prozent

Rom (kath.net/KAP) Laut einer repräsentativen Umfrage wird Papst Franziskus von Italienern als besonders vertrauenswürdig eingestuft. 77 Prozent der Befragten haben demnach "viel oder sehr viel Vertrauen" in das Kirchenoberhaupt. Damit erhält Franziskus, wie auch im Vorjahr, das beste Ergebnis. Für die Studie im Auftrag der italienischen Tageszeitung "Repubblica" (Montag) fragte das Institut "Demos" im Dezember des Vorjahres 1.211 Italiener, wie sehr sie Vereinigungen, Institutionen oder Gruppierungen vertrauen. Für vertrauenswürdig halten die Italiener weiter öffentliche Sicherheitskräfte (70 Prozent) und Schulen (53 Prozent).

Werbung
messstipendien


Die Kirche als Institution landete mit 42 Prozent auf Platz fünf; Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella liegt mit 46 Prozent knapp davor. Die großangelegte Studie zum Thema "Italiener und der Staat" wurde 2017 zum 20. Mal durchgeführt. Franziskus lag auch im Jahr 2016 bei der Vertrauensfrage an der Spitze; damals allerdings noch mit 82 Prozent.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (61)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (53)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

„Völliger Unsinn!“ (29)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (27)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)