13 Januar 2018, 11:10
Papst plant wieder Fastenexerzitien außerhalb Roms
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Fastenzeit'
Neu im traditionellen päpstlichen Terminkalender ist eine Messe zum Fest der Marienikone "Salus Populi Romani", vor der Franziskus in der Basilika Santa Maria Maggiore selbst oft betet.

Vatikanstadt-Rom (kath.net/ KAP)
Papst Franziskus eröffnet auch in diesem Jahr die Fastenzeit persönlich mit einem Gottesdienst auf dem römischen Aventin-Hügel. Nach einer Bußprozession feiert er dort am 14. Februar in der Basilika Santa Sabina die Aschermittwoch-Messe und teilt das Aschenkreuz aus. Vom 18. bis 23. Februar begibt sich der Papst zusammen mit Kurienmitarbeitern zu Fastenexerzitien nach Ariccia südöstlich von Rom. Das geht aus der päpstlichen Terminübersicht für die kommenden Wochen hervor, die der Vatikan nun veröffentlicht hat.

Werbung
christenverfolgung


Neu im traditionellen Terminkalender des Papstes ist eine Messe am 28. Jänner in der römischen Basilika Santa Maria Maggiore. Anlass ist das Fest der Marienikone "Salus Populi Romani", das jeweils am letzten Sonntag im Jänner begangen wird.

Franziskus pflegt das bekannte römische Bildnis vor und nach seinen Auslandsreisen zu besuchen. Es wird erwartet, dass der Papst auch vor seiner am kommenden Montag beginnenden 22. Auslandsbesuch, die ihn nach Chile und Peru führt, nach Santa Maria Maggiore kommt und vor der Marienikone betet.

Von seinem Lateinamerikabesuch kehrt Franziskus am Nachmittag des 22. Jänner nach Rom zurück. Drei Tage später leitet Franziskus am 25. Jänner ein Abendgebet in der Basilika St. Paul vor den Mauern. Anlass ist der Abschluss der weltweiten ökumenischen Gebetswoche für die Einheit der Christen. Zum "Welttag des geweihten Lebens" feiert der Papst am 2. Februar eine Messe mit Ordensleuten im Petersdom.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (121)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (56)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (54)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (48)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (29)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (27)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (20)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (20)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (18)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)