04 Januar 2018, 23:00
Vatikan würdigt inoffizielle Bischöfe in China
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'China'
Beide kürzlich verstorbenen Bischöfe nicht von staatlicher, chinesischer Katholiken-Organisation anerkannt

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Der Vatikan hat zwei kürzlich verstorbene chinesische Bischöfe gewürdigt und dabei auch staatliche Repressionen angesprochen. Zu Lucas Li Jingfeng, der am 17. November im Alter von 96 Jahren starb, hieß es in der am Mittwoch verbreiteten Mitteilung, er habe sich als Bischof von Fengxiang einer "unrechtmäßigen Einmischung der Politik in kirchliche Angelegenheiten widersetzt". Bei ihm und seinem am 7. Dezember mit 89 verstorbenen Amtskollegen Matthias Yu Chengxin aus Hanzhong erwähnte der Vatikan auch die zeitweilige Internierung in Arbeitslagern.

Werbung
messstipendien


Die offizielle vatikanische Würdigung ist insofern bemerkenswert, als beide Bischöfe nicht im päpstlichen Jahrbuch geführt wurden. Der Bischofssitz von Fengxiang ist laut dem Heiligen Stuhl seit 1983 vakant, der von Hanzhong seit 1963. Beide Bischöfe besaßen nicht die Anerkennung der staatlichen chinesischen Katholiken-Organisation, der Patriotischen Vereinigung, waren aber in den Augen des Vatikan rechtmäßig geweihte Oberhirten.

Das päpstliche Presseamt veröffentlichte die Nachrufe auf Italienisch und Mandarin. Bereits bei zwei Gelegenheiten im Oktober hatte sich der Vatikan in dieser Form zu offiziell nicht anerkannten chinesischen Bischöfen bekannt.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (100)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (23)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)