zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/62154

22 Dezember 2017, 10:30
Die Geschichte der Pulververschwörung von 1605

Neue HBO-Serie zeigt Unterdrückung der Katholiken in England durch Protestanten. Mit dabei die Hollywoodstars Kit Harrington ("Games oft Thrones") und Liv Tyler ("Herr der Ringe")

London (kath.net)
HBO, der bekannte US-amerikanischer Fernsehprogrammanbieter mit Sitz in New York City, startet derzeit eine neue dreiteilige Serie mit dem Namen "Gunpowder". Das Thema birgt Brisanz für England und zeigt die jahrelange Katholikenverfolgung in England am Beginn des 17. Jahrhunderts durch Protestanten. Es geht um die Geschichte des Gunpowder Plot (Pulververschwörung). Dies war ein Versuch britischer Katholiken unter der Führung von Robert Catesby, am 5. November 1605 den protestantischen König von England und seine Regierung und alle Parlamentarier zu töten. Das Motiv war Rache für die jahrelange Katholikenverfolgung in England. Im Film wird die Katholikenverfolgung sehr gut dargestellt.

Die Hauptrolle des Robert Catesby wird von Kit Harington gespielt, der durch die umstrittene "Game of Thrones"-Serie bekannt wurde. Harington ist übrigens ein direkter Nachfahre von Catesby. Mit Liv Tyler ("Herr der Ringe") spielt ein weiterer Hollywood-Star eine Hauptrolle. Tyler spielt die um Catesbys besorgte Cousine. Die Rolle des Jesuitenpater Pater Garnet wird von Peter Mullan übernommen.

Gunpowder (2017) | Official Trailer ft. Kit Harington | HBO (englisch)