zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/62142

21 Dezember 2017, 08:30
Wien: Muslimische Väter drohen Pädagoginnen mit Mord!

Studie der Uni Wien: Gewaltbereite muslimische Kindesväter bedrohen die Kindergartenbetreuer massivst– "Jeden Tag hören wir, dass wir ausländerfeindlich seien. Nur weil wir unsere Arbeit korrekt machen."

Wien (kath.net)
Neue Aufregung in Wien nach der am Donnerstag in Wien präsentierten Kindergarten-Studie der Uni Wien. In der Studie des Religionswissenschaftlers Ednan Aslan wird dokumentiert, wie muslimische Väter Pädagoginnen in Wiens einschüchtern und sogar mit Mord drohen. Dies berichtet die "Krone". Demnach fordern gewaltbereite muslimische Kindesväter trotz klarer Regeln weiter einen (islamischen) Religionsunterricht für ihre Kinder ein. Zitat aus der Studie: "Frau A. (eine Pädagogin) berichtet, dass sie von einem Vater bis zur U-Bahn verfolgt und mit Mord bedroht wurde." Ein anderer Vater sagte, dass er "den Sohn von Frau A., Hrn. G, des sexuellen Missbrauchs an seiner Frau anzeigen werde, wenn seine Forderungen nicht erfüllt werden".

Und in einem Kindergarten (Name der Redaktion bekannt) hatte sich eine Pädagogin "aus Angst vor einem Vater im Abstellraum eingesperrt. Die Kolleginnen überlegen, sich einen Tränengasspray zuzulegen."

Eine weitere Kindergartenpädagogin berichtete: "Wir haben Angst vor den aggressiven Vätern, es handelt sich dabei vermutlich um Salafisten. Wir wurden schon auf das Äußerste beschimpft und persönlich beleidigt, jeden Tag hören wir, dass wir ausländerfeindlich seien. Nur weil wir unsere Arbeit korrekt machen."