zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61797

24 November 2017, 09:30
Er ist Profiboxer und Christ: Alexander Dimitrenko

Spitzensportler: Kämpfen sei nichts Schlechtes, auch Gott habe für „uns Menschen“ gekämpft. Jesus Christus habe „mit seinem Leben für mich bezahlt, damit ich das ewige Leben habe“.

Hamburg (kath.net) Dass Alexander Dimitrenko Profiboxer ist, steht für ihn nicht im Widerspruch zu seinem Christsein. Der 35-jährige Spitzensportler – er ist aktuell die Nr. 1 in Deutschland in der Klasse Schwergewicht – äußerte in einem Interview mit dem Magazin der christlichen Sportorganisation SRS, dass Kämpfen nichts Schlechtes sei, auch Gott habe für „uns Menschen“ gekämpft. Jesus Christus habe „mit seinem Leben für mich bezahlt, damit ich das ewige Leben habe“. Das berichtete die Evangelische Nachrichtenagentur „idea“.

Der Sportler deutscher Staatsbürgerschaft und ukrainischer Herkunft schämt sich nach eigenen Worten des Evangeliums nicht und sagt, es sei ihm wichtig, das Wort Gottes weiterzuverbreiten.

Ihm helfe der christliche Glaube, bekannte Dimitrenko und sagte weiter, dass er auf sich allein gestellt schon oft aufgegeben hätte. Doch würden ihm „Gespräche mit Freunden“ helfen, „die auch mit Jesus unterwegs sind“.