zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61689

16 November 2017, 18:00
Benedikt XVI. schreibt Teilnehmern einer Bonaventura-Konferenz

Noch bis Freitag befassen sich Experten an der Päpstlichen Gregoriana-Universität mit dem Kirchenlehrer

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Benedikt XVI. (90) hat den heiligen Bonaventura (1221-1274) gewürdigt. Er sei auch in der heutigen Zeit von Bedeutung, schrieb der emeritierte Papst den Teilnehmern einer internationalen Bonaventura-Konferenz. "Wenn ich das Programm des Symposiums und die behandelten Themen ansehe, so merke ich, wie stark das Bild des heiligen Bonaventura in der Zwischenzeit bereichert wurde und wie er uns deshalb auch heute noch viel zu sagen hat", zitiert Radio Vatikan (Donnerstag) aus der Botschaft des ehemaligen Papstes.

Benedikt ist ein Kenner der Materie: 1957 habilitierte er in München zur "Geschichtstheologie des heiligen Bonaventura". Zu dem Symposium reisten Geisteswissenschaftler aus der ganzen Welt nach Rom. Noch bis Freitag befassen sie sich an der Päpstlichen Gregoriana-Universität mit dem Kirchenlehrer.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Archivbild