zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61579

08 November 2017, 09:30
Sex mit vielen Partnern macht die Frauen krank

Gynäkologe Johannes Huber, ehemalige Sekretär des früheren Wiener Kardinals Franz König: Promiskuität schwäche das Immunsystem, Erkrankungsgefahr steigt rasant - Frauen werden bindungsunfähig

Wien (kath.net)
Wer als Frau häufig den Sexualpartner wechselt, geht ein gesundheitliches Risiko ein. Das schreibt der Gynäkologe Johannes Huber, ehemaliger Sekretär des Wiener Kardinals Franz König, in seinem neuen neuesten Buch "Der holistische Mensch". Dies berichtet die "Krone". Promiskuität schwäche das Immunsystem. Dadurch steige die Gefahr, krank zu werden. Auch die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, steige rasant.

Ein weiteres Risiko bei ungeschütztem Sex mit häufig wechselnden Partnern ist die Ansteckung mit HPV. Dieses Virus erhöht die Wahrscheinlichkeit, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, enorm.

Auch psychisch bekommen die Frauen Probleme. Im Gehirn würden Prozesse in Gang gesetzt. Die Frau laufe Gefahr, bindungsunfähig zu werden.