zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61576

09 November 2017, 10:00
Von 76 Angriffen auf jüdische Friedhöfe wurden nur vier aufgeklärt

Bundesinnenministerium: Nur vier der 76 Angriffe auf jüdische Friedhöfe der letzten dreieinhalb Jahre wurden aufgeklärt - Petra Pau (Link) warnt, dass die Polizei die antisemitischen Vorfälle vielleicht nur als unpolitischen Vandalismus behandle

Berlin (kath.net) Nur vier der 76 Angriffe auf jüdische Friedhöfe der letzten dreieinhalb Jahre wurden aufgeklärt. Das ergab eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke), wie die Berliner Zeitung „Tagesspiegel“ berichtete.

Die Politikerin der Linken stellte dazu fest, dass die magere Aufklärungsquote auf „mangelnde Sensibilität und Schwerpunktsetzung bei Polizei und Staatsanwaltschaft“ rückschließen lasse und dass vermutlich manche Angriffe als unpolitischer Vandalismus abgetan würden. Außerdem gab sie zu überlegen, dass die Dunkelziffer vermutlich noch höher sei.

Schändungen jüdischer Friedhöfe seien „Ausdruck eines menschenverachtenden, tiefsitzenden Judenhasses“, sagte dazu Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden.