09 November 2017, 10:00
Von 76 Angriffen auf jüdische Friedhöfe wurden nur vier aufgeklärt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Antisemitismus'
Bundesinnenministerium: Nur vier der 76 Angriffe auf jüdische Friedhöfe der letzten dreieinhalb Jahre wurden aufgeklärt - Petra Pau (Link) warnt, dass die Polizei die antisemitischen Vorfälle vielleicht nur als unpolitischen Vandalismus behandle

Berlin (kath.net) Nur vier der 76 Angriffe auf jüdische Friedhöfe der letzten dreieinhalb Jahre wurden aufgeklärt. Das ergab eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke), wie die Berliner Zeitung „Tagesspiegel“ berichtete.

Werbung
ninive 4


Die Politikerin der Linken stellte dazu fest, dass die magere Aufklärungsquote auf „mangelnde Sensibilität und Schwerpunktsetzung bei Polizei und Staatsanwaltschaft“ rückschließen lasse und dass vermutlich manche Angriffe als unpolitischer Vandalismus abgetan würden. Außerdem gab sie zu überlegen, dass die Dunkelziffer vermutlich noch höher sei.

Schändungen jüdischer Friedhöfe seien „Ausdruck eines menschenverachtenden, tiefsitzenden Judenhasses“, sagte dazu Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (68)

Facebooksperre für Birgit Kelles Kritik an Hidschab-Barbie - UPDATES! (53)

Ist die Bibel grausam? (51)

Gouverneur Brown zum Klimawandel: ‚Gehirnwäsche’ notwendig (45)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (31)

Bärtige Männer fordern Ordensfrauen zur Konversion zum Islam auf (27)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (24)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (22)

'Repräsentanten einer ethisch, humanistisch orientierten Organisation (19)

Für mich einfach traurig (17)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Papst zum Lebensende: Einstellung der Therapie ist keine Euthanasie (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (12)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)