zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61532

03 November 2017, 09:30
Nach Beschwerden: Werberat entscheidet in Kürze über XXX-Lutz-Werbung

Die Videospots greifen Motive der Zehn Gebote auf, bsp. „Du sollst immer gut schlafen“, „Du sollst eine Markenküche besitzen“ und „Du sollst immer viel sparen“.

Wien (kath.net) Beim Österreichischen Werberat sind zahlreiche Beschwerden über neue Werbespots von XXX Lutz eingegangen. Das berichtet die in Wien erscheinende Tageszeitung „Der Standard“. Die Videospots greifen Motive der Zehn Gebote auf, bsp. „Du sollst immer gut schlafen“, „Du sollst eine Markenküche besitzen“ und „Du sollst immer viel sparen“. Kritiker äußern, dass sie die Werbung als blasphemisch und beleidigend empfängen, die Werbeagentur Demner, Merlicek & Bergmann behauptet hingegen, sie habe nicht die Bibel sondern den Filmklassiker „Das Leben des Brian“ von Monty Python zitiert.

Die Entscheidung des Werberats soll nach Angabe des Standard bis zum 9. November vorliegen, es geht darum, ob der Werberat zum Stopp der Kampagne aufrufen, ob sie das Unternehmen auffordern, künftig sensibler vorzugehen oder man seitens des Werberates keinen Grund zum Einschreiten sieht.

Link zum Beitrag im „Standard“ mit Beispielvideos: „‚Verletzt religiöse Gefühle‘: XXX-Lutz-Werbung sorgt für Beschwerden“

>b>Symbolbild: Diskussion