zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61426

26 Oktober 2017, 12:00
Katholische Schwestern eröffnen Restaurant in London

Die Nonnen geben gratis einfache Gerichte aus. Das Projekt ist Teil einer Serie des britischen Fernsehsenders Channel 5.
London (kath.net/jg)
Ein katholischer Schwesternorden hat in London ein Restaurant eröffnet, das Gratisessen ausgibt.

Unter dem Namen „nundos“ haben die Schwestern der Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe (FDC) ihre temporäre Gaststätte in einem leerstehenden Geschäftslokal eingerichtet. Es bietet einfache Gerichte wie Hühnerbrühe oder Linsensuppe an. Die Gäste werden ersucht, ihre Mobiltelefone abzuschalten und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Aktion ist Teil der Serie „Bad Habits, Holy Orders“ des Fernsehsenders Channel 5, in der fünf „Partygirls“ vorübergehend in einem Konvent der Schwestern leben. Die Anwesenheit der Mitarbeiter des Senders sei „eine Achterbahnfahrt“ gewesen, erinnert sich Sr. Frances Ridler FDC. Insgesamt zieht sie eine positive Bilanz. Die Serie sei ein „ehrliches Portrait“ des Klosterlebens und würde die Kirche positiv darstellen, sagt sie.