zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61044

21 September 2017, 10:00
Lyoner Kardinal ist vor Gericht angehört worden


Kardinal Philippe Barbarin ist wegen Nichtanzeige sexueller Übergriffe vor Gericht angehört worden – Missbrauchsopfer werfen ihm vor, 2007 Vorwürfe gegen einen Priester nicht weiter verfolgt zu haben

Frankreich (kath.net)
Der Lyoner Kardinal Philippe Barbarin ist wegen Nichtanzeige sexueller Übergriffe vor Gericht angehört worden. Dies berichtet "Radio Vatikan" Die Hauptverhandlung soll im April 2018 stattfinden. Das Urteil wird für 6. April erwartet. Kläger sind zehn Opfer eines pädophilen Priesters, darunter ehemalige Pfadfinder. Die Vorfälle sollen sich in den späten 1980er Jahren zugetragen haben. Die Opfer werfen dem Kardinal vor, im Jahr 2007 entsprechende Vorwürfe gegen den Priester nicht weiterverfolgt zu haben.

2016 gab es gegen Barbarin bereits eine Anzeige, damals stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein.