zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/61005

20 September 2017, 07:30
Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um

Bischof Ivo Muser streicht Firmungen für zwei Jahre – Er zielt damit auf eine bewusstere Entscheidung zur Firmung – Das neue Konzept sieht unter anderem eine Vorbereitung von mindestens einem Jahr und Anmeldung bei der Pfarrei vor
Bozen (kath.net)
In Südtirol soll in den Jahren 2020 und 2021 in der gesamten Diözese keine Firmung geben. Das hat Bischof Ivo Muser am Dienstag in seinem Referat vor der Seelsorgetagung in Brixen angekündigt. Auch eine Firmvorbereitung werde es daher in der bisherigen Form nicht mehr geben. Dies berichte die "Dolomiten". Bischof Ivo Muser will damit eine bewusstere Entscheidung zur Firmung.

Das neue Konzept sehe unter anderem eine Vorbereitung von mindestens einem Jahr und Anmeldung bei der Pfarrei vor.

Damit soll die bisherige „automatische“ Firmung in einer bestimmten Klasse der Mittelschule ein Auslaufmodell sein.

Foto Bischof Muser: © Diözese Bozen-Brixen