zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/60602

16 August 2017, 09:00
Freiburg gehört der Gottesmutter

Freiburger Erzbischof Burger weihte an Maria Himmelfahrt seine Erzdiözese dem Unbefleckten Herz Mariens. Gastbeitrag von Michael Hageböck
Freiburg (kath.net) Zum Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel weihte Erzbischof Stephan Burger am 15. August 2017 die Erzdiözese Freiburg dem Unbefleckten Herz Mariens. Im Rahmen eines feierliches Pontifikalamtes ging der Pontifex auf die bleibende Aktualität von Fatima ein und sprach über die Bedeutung der Gottesmutter für seine Diözese. Nach der Predigt folgte der offizielle Weiheakt.

Unter anderen hieß es im Weihegebet: „In deine mütterliche Hut übergeben wir unsere Bischöfe, die Priester und Diakone unseres Erzbistums, die Ordensleute, alle Frauen und Männer, die zum Dienst in der Kirche bestellt sind, und das ganze Volk Gottes, besonders die Eheleute, die Jugendlichen, die Kinder, die Kranken, die Sterbenden, sowie jene, die in Gefahr stehen, die Gemeinschaft mit deinem Sohn aufzugeben.“

Tausende von Gläubigen hatten sich über den Weiheakt gefreut und sehen in dem souveränen Akt des Erzbischofs ein mutiges Bekenntnis zum römisch-katholischen Glauben.