15 August 2017, 18:30
Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Sterbehilfe'
„CNA Deutsch“: Belgiens Ex-Ministerpräsident fordert Papst heraus – Katholischer Politiker unterstützt Euthanasie in den 15 psychiatrischen Kliniken des Ordens Broeders van Liefde

Vatikan (kath.net) Herman van Rompuy stellt auf Twitter die Behauptung auf, dass seines Erachtens Papst Franziskus einem katholischen Orden in Belgien die Euthanasie nicht verbieten kann. Der Orden Broeders van Liefde übt bereits seit längerem in seinen 15 psychiatrischen Kliniken in Belgien die Euthanasie aus. Van Rompuy ist Katholik, ehemaliger Präsident des Europa-Rates und Ex-Ministerpräsident Belgiens, außerdem ist er im Aufsichtsrat der Betreibergesellschaft der Broeders van Liefde. Darüber berichtet die „Catholic News Agency Deutsch“. „Die Zeiten von ‚Roma locuta, causa finita‘ sind lang vorbei“, twitterte Van Rompuy in einer Antwort an den Kirchenrechtsexperten Professor Kurt Martens.

Werbung
messstipendien


Martens erläuterte daraufhin gegenüber der CNA Deutsch in einem Email-Interview, dass Herman van Rompuy bisher eigentlich ein Beispiel dafür gewesen sei, „wie man ein echter katholischer Politiker in der heutigen, säkularisierten Gesellschaft sein kann“. Doch erwecke Rompuy nun den Anschein, er wolle sich der Anweisung des Papstes widersetzen, und befürworte das Praktizieren von aktiver Sterbehilfe.

Der Vatikan hat den Brüdern der Nächstenliebe bis Ende August Zeit gegeben, in ihren psychiatrischen Zentren keine Euthanasie verüben zu lassen, kath.net hat berichtet.

Symbolbild: Sterbehilfe


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (120)

"Erhebliche Bedenken" (65)

Deutschland: Zahl der Gottesdienstbesucher sinkt unter 10 Prozent! (54)

Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU (46)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (44)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (44)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (40)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (26)

Die prophetische Botschaft von Papst Paul VI. (24)

'Erschütternde Untreue der österreichischen Bischöfe' (22)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

Werke und Glaube (19)

Wieviel Freude macht der Kongress noch? (15)

Für ein Europa mit christlichen Wurzeln (15)