16 August 2017, 10:30
Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Berufung'
Seit fünf Jahren geht die Zahl der Priesterseminaristen insgesamt zurück. Berufungen gibt es vor allem dort, wo die Lehre der Kirche geschätzt und gelebt wird, schreibt Marco Tosatti.

Vatikan (kath.net/jg)
In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Seminaristen weltweit wieder gesunken. Dies geht aus einer Studie hervor, die das Statistikbüro des Heiligen Stuhls veröffentlicht hat.

Werbung
christenverfolgung


Den größten Anstieg verzeichnete die Zahl der Seminaristen unter Johannes Paul II. Sie betrug im Jahr 1978 63.882. Bei seinem Tod im Jahr 2005 waren es 114.439. Unter Benedikt XVI. erreichte die Zahl im Jahr 2011 einen Höhepunkt mit 120.616 und ging von da an zurück.

Unter Papst Franziskus hat sich diese Entwicklung weder beschleunigt noch verlangsamt. 2015 gab es weltweit 116.843 Seminaristen.

Der Vatikanexperte Marco Tosatti hat diese Zahlen für das Magazin First Things analysiert. (Siehe Link am Ende des Artikels) Er kommt zu folgendem Ergebnis: Dort wo die überlieferte Lehre der Kirche geschätzt und beachtet wird, gibt es Berufungen. Je liberaler ein Bistum oder eine Gemeinschaft ist, desto weniger Priester- und Ordensberufungen gibt es dort.

Für diese sei es jedoch derzeit innerkirchlich nicht immer leicht, schreibt Tosatti. Er bringt einige Beispiele von relativ jungen Orden und Gemeinschaften, die in letzter Zeit Visitationen unterzogen worden sind und teilweise unter vatikanischer Aufsicht sind.


Link zum Artikel von Marco Tosatti (englisch):

firstthings.com


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (69)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (46)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (40)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (38)

Die ewige Erlösung vieler Seelen steht auf dem Spiel! (35)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (34)

Die 12 Tricks des Anti-Christen, um Seelen zu stehlen (33)

Wenn es Gott denn gibt (27)

Schick: Eucharistiegemeinschaft ist nicht die wichtigste Ökumenefrage! (25)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (25)

Und nochmals 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (25)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (23)

Von der staatlichen Vereinigung der Kirchensteuerzahler abgemeldet! (23)

Jugendliche aus Panama schenken Papst Weltjugendtag-Kreuzanhänger (21)

„Wie geht es der Kirche? Wie immer: Der Teufel stürmt gegen sie an“ (20)