zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/60478

03 August 2017, 10:00
Wenn sogar Jesus Christus als 'extrem' eingestuft wird

Katholischer Bischof warnt, dass das britische Extremismus-Programm auch das Christentum treffen könnte

London (kath.net)
Ein britische Regierungsprogramm, dass sich gegen religiösen Extremismus richtet, könnte auch Christen betreffen. Davor hat am Dienstag Mark Davis, der katholische Bischof von Shrewsbury, bei einer Predigt in Lourdes gewarnt. Es bestehe die Gefahr, dass die Ansprüche des Christentums oder sogar die Person von Jesus Christus als "extrem" eingestuft werden. Davis befürchtet, dass das Christentum an sich im Focus der Agenda der britischen Regierung kommen könnte. Der Bischof zitierte dazu eine Umfrage, aus der hervorgeht, dass eine große Minderheit des Landes den christlichen Glauben bereits als "Form des Extremismus" sehe. Davis meinte dazu: "Es gibt einen zerstörerischen Extremismus, den wir fürchen müssen, einen Extremismus, der nicht nur Ehe und Familie sondern auch auch das menschliche Leben zerstören möchte." Der Bischof kritisierte in dem Zusammenhang die medizinischen Experimente ohne ethischen Grundlagen, die Tötung von ungeborenen Kindern aber auch auch die Euthanasie.