zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/60457

31 Juli 2017, 16:00
Italien: Bekannte Abtreibungsbefürworterin Bonino trat in Pfarrei auf

Der Auftritt sorgte für Proteste von Katholiken, die sogar von der Polizei abgeführt wurden. Veranstalter war die italienische Caritas

Rom (kath.net)
Emma Bonino, eine italienische Linksaktivistin, die damit prahlt, über 10.000 illegale Abtreibung durchgeführt zu haben, trat vor wenigen Tagen in einer italienischen Pfarrei auf. Katholiken, die gegen den Auftritt protestierten, wurden laut Medienberichten von der Veranstaltung ausgeschlossen und sogar von der Polizei abgeführt. Bonino, die auch bereits italienische Ministerin war, sprach in der Pfarre San Defendeten in San Rocca di Coassato über Immigration und Flüchtlinge. Bonino soll für ihr Engagment für Flüchtlinge auch von Papst Papst Franziskus gelobt worden sein. Ihr Auftreten für Abtreibung, für Scheidung, für Drogen und auch für gelebte Homosexualität stehen allerdings im Widerspruch zu Lehre der katholischen Kirche. Die umstrittene Veranstaltung mit der Linkspolitikerin wurde von italienischen Caritas organisiert.

Foto: (c) Wikipedia/ Sandstein Creative-Commons-Lizenz