24 Juli 2017, 19:06
Charlie Gards Eltern geben auf - UPDATE
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Krankheit'
Die Familie des schwerstkranken Babys beklagte in einer Pressemitteilung, dass durch die Gerichtsstreitigkeiten wertvolle Zeit vergeudet wurde, Zeit, die Charlie jetzt nicht mehr habe - VIDEO - UPDATE: Papst betet für Charlie

London (kath.net)
Die Eltern von Charlie Gard haben nach dem letzten Gehirn-Scan ihres Babys den juristischen Kampf aufgegeben. Dies berichten englische Medien am Montag. Nach der Verleihung der Staatsbürgerschaft durch die USA sollte ursprünglich das schwerkranke Kind in die USA zur Behandlung gebracht werden. Die Zeit sei abgelaufen, teilte am Montag der Anwalt der Familie Gard am Montag zu Beginn einer Anhörung vor einem Londoner Gericht mit.

Werbung
messstipendien


Charlie leidet an einer sehr seltenen Erbkrankheit, die unter anderem zu irreparablen Hirnschäden führt. Ein US-Experte hatte vergangen Woche das elf Monate alte Kind fünf Stunden lang untersucht und jetzt mitgeteilt, dass zum jetzigen Stadium es keine Chance mehr auf eine Verbesserung gäbe.

Die Familie beklagte in einer Pressemitteilung, dass durch die Gerichtsstreitigkeiten wertvolle Zeit vergeudet wurde, Zeit, die Charlie jetzt nicht mehr habe.

UPDATE:
Papst Franziskus betet für Charlie Gard und seine Eltern. Er fühle sich ihnen in diesen Momenten unendlichen Leidens besonders verbunden. Dies teilte der Vatikan mit, nachdem bekannt geworden war, dass die Eltern des schwerkranken Kindes aufgeben.

CBS News - Parents of Charlie Gard drop legal case








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Paul VI. zu Lefebvre: „Dann leiten Sie doch die Kirche!“ (45)

„Eucharistie für Protestanten? Dafür hatte mich Marx gemaßregelt“ (42)

Alle Bischöfe von Chile reichen geschlossen ihren Rücktritt ein (40)

Achtung Sprache! (32)

Schafft die Kirchensteuer ab! (30)

Mangel, der an die Substanz geht (29)

„Ich habe keine Lust mehr auf diese Banalitäten“ (25)

Wohin man schaut: Skandale (22)

Interkommunion: Papst kann nicht auf Petrusamt verzichten (19)

Mannheimer Brauerei entschuldigt sich bei Muslimen (18)

Kardinal Kasper zur Interkommunionfrage (16)

Lagerfeld verabscheut Merkel wegen der Flüchtlingspolitik (16)

Das Geschwätz tötet! (15)

Sorge über internationale Verlässlichkeit angesichts der Alleingänge (15)

Vatikan: Oeconomicae et pecuniariae quaestiones (13)