zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/60321

19 Juli 2017, 08:30
Facebook sperrte weltweit zahlreiche katholische Websites

Facebook hatte ohne Begründung eine große Anzahl von populären katholischen Fan-Websites gesperrt, die zum Teil viele Millionen Likes hatten - Facebook hat Sperre inzwischen ohne Begründung wieder aufgehoben

USA (kath.net)
Facebook hatte ohne Begründung eine große Anzahl von populären katholischen Fan-Websites gesperrt. Dies berichtete "ChurchPOP". Darunter befinden sich unter andere Father Rocky (3,5 Millionen Likes), Papa Francisco Brasil (3,8 Millionen Likes), Catholic and Proud (6 Millionen Likes), Jesus and Mary (1,7 Millionen Likes), Holy Mary Mother of God (200.000 Likes).

Carlos Renê, der Eigentümer von Papa Francisco Brasil page, erklärte gegenüber ChurchPOP, dass er und sein Partner Aleteia Rechtsanwälte mobilisieren und versuchen wollten, mit Facebook in Kontakt zu kommen. Auch die katholische News-Agentur ACI Digital berichtet von von Sperren von einigen katholischen Pages.

Inzwischen wurden offenbar sämtliche dieser Seiten durch Facebook wieder freigeschaltet. Auch hierzu gab es seitens des Social-Media-Unternehmens keinerlei Erklärung. Die Betreiber der betroffenen Seiten entdeckten einfach, dass ihre Seiten wieder online standen. Unklar ist, inwieweit die Bemühungen von Rechtsanwälten Einfluss auf die Wiederfreischaltung hatten.