17 Juli 2017, 11:00
Jugendliche greifen Tram-Fahrgast wegen Kreuz an
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
Drei unbekannte Jugendliche haben vergangene Woche in der Nacht zu Freitag einen 39-Jährigen in einer Tram in Berlin beleidigt und geschlagen

Berlin (kath.net)
Drei unbekannte Jugendliche haben vergangene Woche in der Nacht zu Freitag einen 39-Jährigen in einer Tram in Berlin beleidigt und geschlagen. Dies berichtet die Berliner Tagespost. Der Grund für den Angriff war offensichtlich, dass der Mann ein christliches Holzkreuz getragen hatte. Dies teilte die Polizei mit.

Werbung
christenverfolgungmai


Demnach bestieg der 39-jährige gegen 2.40 Uhr die Straßenbahn und wurde dort von drei jungen Männern angesprochen und in ein Gespräch über das Kreuz verwickelt. Daraufhin kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf einer der drei Jugendlichen dem 39-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (109)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (48)

Schönborn: 'Nein zur Ehe für alle' (38)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (37)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (35)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (28)

Eine neue Denunzianten-Website (26)

'In jeder Schule, in jedem Sportverein gibt es dieses Phänomen' (24)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Müller hofft auf mehr Dialog: Auch mit den Konservativen (21)

Missbrauchsvorwurf: Ab Mittwoch Anhörung von Kardinal Pell (18)

Die nackte Angst der Denunzianten vor Freiheit (17)

Peter Hahne: 'Wo bleibt der Aufschrei der Frauenrechtlerinnen?' (16)

Die 'Ehe für alle' kommt. Was tun? (15)

Vatikan: Migration als Chance für Entwicklung sehen (14)