10 Mai 2017, 09:20
Bischof Oster schickt Fatima-Madonna auf Reise durch das Bistum
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Passau'
Passauer Bischof: „Möge die Pilgermadonna die Herzen der Menschen öffnen und sie zu Christus führen!“ - VIDEO: Sonderausstellung „100 Jahre Fatima“ in Altötting/Bistum Passau

Passau (kath.net/pbp) Ein halbes Jahr lang wird eine Pilgermadonna im Bistum Passau unterwegs sein und an das 100-jährige Jubiläum der Erscheinung Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz in Fatima erinnern. Am 13. Mai wird die Statue in der Wallfahrtskirche Sammarei auf die Reise geschickt. „Anliegen dieser Reise der Pilgermadonna ist es, der ‚Botschaft von Fatima‘ von Neuem Gehör zu verschaffen, um den Frieden in unserer Welt zu beten, das Rosenkranzgebet zu fördern und die Liebe zur Gottesmutter in den Herzen der Gläubigen zu stärken“, so Pfarrer Jörg Fleischer aus Rotthalmünster bei der Vorstellung der Aktion bei Bischof Dr. Stefan Oster SDB. Angedacht ist, dass die Statue jeweils eine Woche in einem Pfarrverband bzw. einer Pfarrei verbleibt. Mit auf der Reise ist auch ein Reliquiar der Seligen Francisco und Jacinta. Das sind zwei der drei Seherkinder, die Papst Franziskus am 13. Mai in Fatima heiligsprechen wird. Jeder Pfarrei und Gruppe ist es selbst überlassen, wie sie die „Botschaft von Fatima“ vermittelt – mit Beichtgelegenheiten, Rosenkranzgebet, Heiliger Messe, Anbetungsstunde, Besuch der Statue durch Schulklassen und Kindergärten oder Katechesen. „Möge die Pilgermadonna die Herzen der Menschen öffnen und sie zu Christus führen!“ Mit diesem Wunsch schickt Bischof Stefan Oster SDB die Pilgermadonna auf den Weg.

Werbung
messstipendien


Weitere Informationen auf der Homepage des Bistums Passau

´100 Jahre Fatima´ - Sonderausstellung in Altötting/Bistum Passau




Passauer Bischof Stefan Oster schickt eine Fatima-Pilgermadonna auf die Rundreise durchs Bistum



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (90)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (47)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (33)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (31)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (25)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (24)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (18)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (18)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (17)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (17)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)