zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/59228

13 April 2017, 07:00
Wegen Glockengeläuts drohte er, zwei Kirchen in die Luft zu sprengen

Zu acht Monaten Haft auf Bewährung plus Geldstrafe verurteilte das Amtsgericht Westerburg den Schreiber einer Droh-Email, Urteil jetzt rechtskräftig

Westerburg (kath.net) Ein 39-Jähriger hatte vergangenen Oktober in einer Email damit gedroht, die beiden Kirchen in Hachenburg zu sprengen, weil ihn das Läuten der Glocken störte. Das berichtete der SWR. Der in der Nachbarschaft einer der beiden Kirchen Lebende gestand inzwischen seine Drohung und zog seinen ursprünglichen Einspruch gegen das Urteil des Amtsgerichts Westerburg zurück. Damit wurde der Strafbefehl über acht Monate Gefängnis auf Bewährung plus Geldstrafe rechtskräftig.

Der 39-Jährige war von der Polizei als Absender der Mail ermittelt worden. Nach Darstellung des SWR ist der Angeklagte bereits mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Urkundenfälschung – auch war er bereits mehrfach in Haft.

Link zum Artikel im SWR: Nach angedrohter Kirchensprengung- Glockenhasser akzeptiert Strafbefehl