04 April 2017, 10:00
Kanada: Kirchliche Hilfsorganisation unterstützt Abtreibung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Die internationale Hilfsorganisation der kanadischen Bischofskonferenz finanziert Partnerorganisationen in Lateinamerika, die straffreie Abtreibungen und Anliegen der LGBT-Bewegung unterstützen. Die Organisation streitet jedes Fehlverhalten ab.

Montreal (kath.net/LSN/jg)
„Development & Peace“ (D&P), die internationale Entwicklungsorganisation der katholischen Bischofskonferenz Kanadas, finanziert mindestens sieben lateinamerikanische Organisationen, welche für die Legalisierung der Abtreibung eintreten. Etliche der Gruppen setzen sich für die Gender-Ideologie und die sogenannte „Homo-Ehe“ ein, nehmen an Schwulenparaden teil und unterstützen LGBT-Filmfestivals.

Werbung
messstipendien


D&P streitet in einer Stellungnahme des Pressesprechers jedes Fehlverhalten ab. In den fünfzig Jahren seiner Tätigkeit habe weder die Organisation selbst noch einer ihrer Partner Abtreibungen in irgendeiner Weise begünstigt oder gefördert, behauptet Gay Decker von D&P.

Bereits in früheren Jahren gab es Vorwürfe gegen die Arbeit von D&P. Kath.net hat hier berichtet: Kanadas Kirche finanziert Abtreibung in Peru. Die kanadische Bischofskonferenz hat im Jahr 2010 ein ständiges Gremium eingerichtet, das die Unterstützung von Aktivitäten verhindern soll, mit denen Abtreibungen unterstützt werden. D&P hat als Reaktion darauf die Veröffentlichung seiner Partnerorganisationen beendet.

LifeSiteNews dokumentiert auf seiner Internetseite die Tätigkeit von zwei Organisationen in Paraguay, die sich für straffreie Abtreibungen und die Agenda von LGBT-Gruppen einsetzen und von D&P unterstützt werden. Die Dokumentation weiterer Organisationen soll folgen.

Canadian bishops’ aid agency still funding pro-abortion groups, denies wrongdoing


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das Schisma ist in greifbarer Nähe (85)

Knalleffekt in Kärnten: Bistumsleitung beurlaubt Schwarz-Vertraute (58)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (31)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (23)

„Die lieben Kollegen von ARD und ZDF“ (21)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)

Europa wieder wie 1938? (17)

Philippinen-Präsident kündigt Rücktritt bei Gottes-Beweis an! (17)

Bischof Voderholzer: Gefahr einer Islamisierung kein Hirngespinst (16)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (15)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (15)

Landesverfassungsrichter-Kandidat abgelehnt, da konservativ (13)

Erste christlich-muslimische Kita Deutschlands öffnet im August (12)

Jetzt ist dieses Denkverbot nicht mehr da (11)