03 März 2017, 11:00
Skandalaussagen von Flüchtlingshelfer: 'Strafen für Iraker zu hoch'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Justiz'
In Wien wurde in der Silvesternacht 2015 eine Frau von acht Irakern vergewaltigt. Gestern wurden diese verurteilt. Der Flüchtlingsbetreuer sorgte dabei für Skandalaussagen

Wien (kath.net)
In Wien wurde in der Silvesternacht 2015 eine stark alkoholisierte Frau von acht Irakern vergewaltigt. Gestern wurden diese in Wien von einem Gericht zu Haftstrafen von neun bis 13 Jahre verurteilt. Um Umfeld des Urteils sorgte jetzt der Flüchtlingsbetreuer der Iraker für einen Skandal, der meinte, dass die Urteile "viel zu hoch" seien. Laut einem Bericht der "Krone" gab der Mann dies gegenüber dem TV- Sender Puls4 bekannt. Der Flüchtlingsbetreuer meinte dann, dass die Frau selbst schuld gewesen sei und keineswegs ein Opfer gewesen sei. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Werbung
benefizkonzert







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Verunglückter Papstwitz: „Arzt? Ich gehe zur Hexe!“ (54)

Vatikan: Ehrung für Pro-Abtreibungs-Politiker ist keine Unterstützung (49)

Kardinal Parolin verteidigt Papstschreiben und Kurienreform (44)

Schönborn: Benedikt und Franziskus viel näher als oft angenommen (38)

Bischof Bode fordert – Hirten? Totalausfall! (32)

Diakoninnen leicht gemacht (30)

Im Winterschlaf… statt auf Mission (25)

Und wie fanden Sie die Messe so? (23)

Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren (20)

Bischof Oster: Firmung erst mit 16 Jahren? (15)

Polen verbietet Tötung von behinderten Kindern (14)

Oster bemühte sich vergeblich um Entsendung als DBK-Jugendbischof (14)

Chile-Flug: Papst verteilt an Korrespondenten Nagasaki-Foto (13)

Heiliger Irenäus soll zum Kirchenvater proklamiert werden (12)

Ausschließende Dogmatismen ablegen und sich dem Gemeinwohl öffnen (12)