03 Februar 2017, 09:00
US-Bischöfe: Kritik, weil Trump Obamas Gender-Order nicht widerruft
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Für die US-amerikanische Bischofskonferenz äußern sich zwei Bischöfe über die Entscheidung Trumps: Diese sei „besorgniserregend und enttäuschend“.

Washington D.C. (kath.net) Für die US-amerikanische Bischofskonferenz äußern sich zwei Bischöfe tief enttäuscht, dass der neue US-Präsident Donald Trump entschieden hat, die Executive Order seines Vorgängers Barack Obama gegen Diskriminierung wegen sexueller Orientierung und Genderidentität beizubehalten. Das gab die US-amerikanische Bischofskonferenz in einer Presseaussendung bekannt. Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia und Erzbischof William Lori von Baltimore, beide jeweils Vorsitzende einer Arbeitsgruppe der US-amerikanischen Bischofskonferenz (für Laien/Ehe und für Religionsfreiheit), nannten in einer gemeinsamen Erklärung die Entscheidung Trumps „besorgniserregend und enttäuschend“.

Werbung
weihnachtskarten


Die beiden Erzbischöfe erklärten gemäß Presseaussendung der Bischofskonferenz, dass Obamas Executive Order „zutiefst mängelbehaftet“ sei, wie man bereits 2104 in einem Statement ausgeführt habe. „Zwar widerstehe die Kirche aller ungerechten Diskriminierung mit Entschiedenheit und wir müssen damit fortfahren, Gerechtigkeit und Fairness am Arbeitsplatz auszubauen. Doch die Executive Order 13672 vermehrt eher die Probleme, statt sie zu lösen. Während sie Fälle von Diskriminierung versucht zu heilen, bringt sie neue Formen der Diskriminierung Gläubiger hervor. Es ist keine Lösung, die Executive Order beizubehalten. Wir hoffen, dass die Regierung für die Fortführung von Gesprächen offen sein wird, damit Wege gefunden werden, die Gerechtigkeit zu fördern und die Gewissensfreiheit aller Menschen zu respektieren.“








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (88)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (63)

Gouverneur Brown zum Klimawandel: ‚Gehirnwäsche’ notwendig (53)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Bärtige Männer fordern Ordensfrauen zur Konversion zum Islam auf (27)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (26)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

'Repräsentanten einer ethisch, humanistisch orientierten Organisation (20)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (10)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)