02 Februar 2017, 07:00
Türkei untersucht Besuch Fethullah Gülens im Vatikan
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Türkei'
Medien am Bosporus hatten 2016 spekuliert, der Muslim Gülen sei von Johannes Paul II. zum Kardinal "in pectore" ernannt worden

Vatikanstadt-Ankara (kath.net/KAP) Bei den Untersuchungen des Putschversuchs in der Türkei geht es offenbar auch um ein Treffen des Predigers Fethullah Gülen mit Papst Johannes Paul II. (1978-2005). Am 9. Februar 1998 empfing der Papst Gülen im Vatikan. Laut einem Bericht des vatikanischen Pressedienstes Fides befasst sich die Untersuchungskommission des türkischen Parlaments in diesen Tagen mit dem Besuch. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan macht die Bewegung des Predigers, der im US-amerikanischen Exil lebt, für den Putschversuch verantwortlich.

Werbung
ninive 4


Das Außenministerium in Ankara, so der Bericht, habe der Kommission umfassende Informationen über das Treffen geliefert, bei dem der Papst und Gülen 30 Minuten miteinander sprachen. Gülen überbrachte Johannes Paul II. auch eine Einladung des damaligen Staatspräsidenten Süleyman Demirel zu einem Besuch in der Türkei. Laut Fides enthielten die Informationen keine Geheimnisse.

Türkische Medien hatten 2016 sogar spekuliert, der Muslim Gülen sei von Johannes Paul II. zum Kardinal "in pectore" ernannt worden.

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (91)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (74)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Deutsche Ärztin verurteilt wegen Werbung für Abtreibung (28)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (26)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

Vatikan-Kulturrat für Rehabilitation von Teilhard de Chardin (18)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Deutscher Konvertit: "2050 ist Deutschland ein islamischer Staat" (15)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (11)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)

Papst predigt gegen Abtreibung – und niemand berichtet (10)