zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/5813

21 August 2003, 12:13
Mexiko: Politischer Maulkorb für Priester?

Zwei mexikanische Priester haben vom mexikanischen Innenmister schriftliche Verwarnungen erhalten, da sie die Gläubigen aufgefordert hatten, nur für Parteien zu wählen, die für das Leben und die Familien stehen würden.
Mexico City (kath.net/LifeSiteNews)
Zwei mexikanische Priester sind durch Briefe von der mexikanischen Regierung gewarnt worden, ihre Gläubigen nicht politisch zu beeinflussen. Die Priester forderten in ihren Pfarreien dazu auf, ihre Stimmen nur solchen Parteien zu geben, die für das Leben und für die Familien stehen würden. "Mexico Possible", eine politische Partei, die sich für Abtreibung und Homosexualität ausspricht, beschwerte sich beim Parlament über fünf Priester und sechs Bischöfe. Sie haben ihrer Meinung nach durch ihre Aufforderungen das Wahlgesetz verletzt.

Der mexikanische Innenminister Javier Moctezuma erklärte allerdings, dass den Klerikern keine Anklage bevorstehen würde, da keine Beweise gegen die Verletzung des Wahlgesetzes verliegen würde. Trotzdem haben sie schriftliche Verwarnungen erhalten, das Gesetz zu respektieren. Das Ministerium gab jedoch keine Erklärung für den Grund der Briefe ab.