28 Dezember 2016, 08:50
Kein Ultimatum gegenüber Franziskus
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Amoris laetitia'
Der deutsche Kurienkardinal Walter Brandmüller kann sich keine „brüderliche Korrektur“ von Kardinälen dem Papst gegenüber in der Öffentlichkeit vorstellen.

Rom (kath.net/ RV)

Der deutsche Kurienkardinal Walter Brandmüller kann sich keine „brüderliche Korrektur“ von Kardinälen dem Papst gegenüber in der Öffentlichkeit vorstellen. Das sagte er jetzt dem Internetportal „Vatican Insider“ wie "Radio Vatikan" berichtet. Es gebe auch kein Ultimatum gegenüber Franziskus. Brandmüller ist einer der Unterzeichner eines Briefs von vier Kardinälen an den Papst. Darin werden „dubia“, Zweifel, zu mehreren Punkten im Papstschreiben Amoris Laetitia aufgeworfen. Es geht u.a. um die Frage, ob nun wiederverheiratete Geschiedene in Einzelfällen zu den Sakramenten gehen dürfen oder nicht.

Werbung
irak


Foto: (C) Pb







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (134)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (78)

Schönborn greift 'Dubia-Kardinäle' an (74)

Der überforderte Papst (71)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (30)

BILD über die Benedikt-Worte: 'Kirchen-SOS' (25)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (20)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (20)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (19)

'Lieber einen Nachteil in Kauf nehmen als das Gewissen zu verbiegen' (19)

Jugendliche greifen Tram-Fahrgast wegen Kreuz an (18)