zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/57471

15 November 2016, 10:30
23-jähriger Christ tritt bei Castingshow an

Stuttgarter Christ Vincenzo Iuzzolini: „Ich sehe Jesus als mein Vorbild“ - Mit VIDEO des erfolgreichen Auftritts

Rommelshausen (kath.net/idea) Der bekennende Christ Vincenzo Iuzzolini ist bei der musikalischen Castingshow „The Voice of Germany“ der Sendergruppe Pro7/Sat1 in die zweite Runde eingezogen. Der 23-jährige Betriebselektriker aus Rommelshausen bei Stuttgart konnte die fünfköpfige Jury mit seinem Gesang überzeugen. Bevor er am 13. November vor die Juroren trat, habe er gebetet und deutlich gespürt, dass Gott hinter ihm stehe, erklärte er. Iuzzolini, der italienische Wurzeln hat, sagte, er spreche auch im Fernsehen offen über seinen Glauben, selbst wenn er dafür hin und wieder schief angesehen werde: „Ich glaube an Gott, und ich stehe dazu, und es ist mir völlig egal, was andere dazu sagen.“ Der christliche Glaube werde heute nicht mehr so ernst genommen wie früher. „Werte wie Dankbarkeit gehen deshalb verloren“, kritisierte er. Er selbst sehe Jesus als sein Vorbild und versuche, sich ihm immer mehr anzupassen. „Das ist meine Aufgabe hier auf der Erde, der Sinn des Lebens“, betonte Iuzzolini, der in seiner Freizeit immer wieder in christlichen Gemeinden, bei Hochzeiten oder Taufen auftritt und einen eigenen YouTube-Kanal unterhält. Am 19. November geht die Castingshow in die nächste Runde.

Christ bei Castingshow - Vincenzo Iuzzolini - Wenn Du Lachst | Blind Audition | The Voice Of Germany 2016