zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/57400

09 November 2016, 11:00
Was können wir für Verstorbene tun?

„Wenn wir in diesen Tagen auf den Gräbern unsere lieben Verstorbenen Kerzen entzünden und die Gräber besonders schmücken…“ Gastbeitrag von Weihbischof Dominik Schwaderlapp

Köln (kath.net/Glaubensfragen/pl) Was können wir für Verstorbene tun?

Im Hinblick auf die Verstorbenen sagte Augustinus das berühmte Wort: „Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung und Gedenken unsere Liebe.“ Das liebende Gedenken an unsere Verstorbenen gehört zur christlichen Kultur und ist ein echter Akt der Nächstenliebe. Wir beten für unsere Verstorbenen um einen gnädigen Richter und darum, dass ihnen die Zeit der Läuterung verkürzt wird.

Eine ganz besondere Form dieses Betens ist es, die heilige Messe in diesem Anliegen zu feiern. In jeder heiligen Messe beten für die Verstorbenen. Und es ist mehr als ein guter Brauch, an besonderen Tagen die heilige Messe für Verstorbene zu feiern. Ich bin davon überzeugt, es wird ihnen, den Verstorbenen, eine wirkliche Hilfe sein. Gott will eben, dass wir füreinander eintreten und einander beistehen.

Wenn wir in diesen Tagen auf den Gräbern unsere lieben Verstorbenen Kerzen entzünden und die Gräber besonders schmücken, so ist dies sozusagen eine Art Verlängerung unseres Betens. Wir machen damit nach außen hin, aber auch für uns selbst sichtbar: Unsere Verstorbenen sind nicht vergessen, wir pflegen die Gemeinschaft mit ihnen.

Kölner Weihbischof Dominikus Schwaderlapp ´Katholische Kirche. Wie geht das?´: Folge 12: Gebet für die Toten




Foto Weihbischof Schwaderlapp (c) Erzbistum Köln