04 November 2016, 08:00
Ordensschwester ist aktive Feuerwehrfrau
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orden'
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Eibingen musste man sich erst an die neue Kameradin gewöhnen - Der „Hessische Rundfunk“ drehte einen Beitrag über die ungewöhnliche Benediktinerin - Mit Video

Eibingen (kath.net/pl) Die Feuerwehrmänner mussten sich erst an sie gewöhnen. Denn die Benediktinerin Sr. Andrea Stadermann OSB war nicht nur die erste aktive Frau in der Freiwilligen Feuerwehr von Eibingen bei Rüdesheim, sondern auch die erste aktive Ordensperson. Doch in der praktischen Nächstenliebe treffen sich die Ordensberufung und das Engagement der Feuerwehr. Der Hessische Rundfunk stellte die ungewöhnliche Nonne in einem kurzen Beitrag vor.

Werbung
KiB Kirche in Not


Die Benediktinerin lebt in der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim am Rhein. Das um 1900 herum im neoromanischen Stil erbaute Kloster ist Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal, das Kloster beinhaltet Gemälde der Beuroner Kunstschule. Zu ihrer Beteiligung an der Feuerwehr kam die Ordensfrau u.a. auch durch die Fragen des Feuerschutzes für die herrliche Abtei, die frühere Äbtissin schlug ihr die Mitarbeit vor, so erläutert Sr. Andrea dem „Hessischen Rundfunk“.

Die Feuerwehrkameraden schildern, dass sie ihrer neuen Kameradin anfangs durchaus mit gemischten Gefühlen gegenübertraten. Und weiterhin halte man sich „mit dem einen oder anderen Spruch“ doch auch mal zurück, gesteht einer der Feuerwehrleute dem HR. Doch wenn die Ordensfrau bei einem Einsatz dabei ist, fühle man sich auch „gut aufgehoben“, denn sie sei ein Bindeglied zum „Schutz von oben“.

Hessischer Rundfunk - Sr. Andrea ist Benediktinerin und aktive Feuerwehrfrau!




kath.net-Buchtipp
Glaubenswege: Mein Weg ins Ordensleben
Herausgeber: Petra Lorleberg
Vorwort von Abt Maximilian Heim OCist
154 Seiten; Paperback
Dip3 Bildungsservice Gmbh 2013
ISBN 978-3-902686-85-5
Preis 9.80 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.


Archivfoto Feuerwehr (c) kath.net


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (100)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (89)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (43)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (20)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (11)

Spannung vor Urteil im Berufungsprozess zum Fall Kardinal Pell (7)