20 Oktober 2016, 15:14
Hanke bestürzt über Tod eines Polizisten nach 'Reichsbürger'-Angriff
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Tod'
Bischof von Eichstätt schreibt in Kondolenzbrief: „Ich bin tief bestürzt über den Tod Ihres Kollegen, der im Dienst für unser Land sein Leben verloren hat“.

Eichstätt/Georgensgmünd (kath.net/pde) Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke (Foto) zeigt sich von dem Tod eines Polizisten nach einem „Reichsbürger“-Angriff betroffen. „Ich bin tief bestürzt über den Tod Ihres Kollegen, der im Dienst für unser Land sein Leben verloren hat“, schreibt der Bischof in einem Kondolenzbrief an den Polizeipräsidenten des Präsidiums Mittelfranken, Johann Rast. „Ich hoffe, dass nun alle Menschen guten Willens in unserem Land zusammenwirken und sich gegen Gewalt und Extremismus stellen, damit sich die tragischen Ereignisse von Georgensgmünd nicht wiederholen und wir zu einem friedlichen Miteinander finden“, schreibt der Bischof weiter. Seine Gedanken und Gebete seien auch bei den im Einsatz verletzten Polizisten, die noch im Krankenhaus behandelt würden. Der Bischof sprach außerdem den Angehörigen des Verstorbenen seine Anteilnahme aus. Georgensgmünd befindet sich im Dekanat Roth-Schwabach im Bistum Eichstätt.

Werbung
messstipendien


Der Beamte war am Mittwoch während eines Einsatzes von einem sogenannten Reichsbürger angeschossen worden. Ein weiterer Polizist wurde schwer, zwei wurden leicht verletzt.

Die „Reichsbürger“ erkennen weder das Grundgesetz noch Behörden oder Gerichte an, sondern behaupten, das Deutsche Reich bestünde bis heute fort.

Archivfoto Bischof Hanke (c) Bistum Eichstätt

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (74)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (74)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (28)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (28)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (17)